Die Abiturientinnen und Abiturienten 2017

Abiturjahrgang 2017 – 52 Abiturientinnen und Abiturienten

Im diesjährigen Abiturjahrgang des Beruflichen Gymnasiums, konnten 52 Schülerinnen und Schüler, davon sieben junge Damen, erfolgreich ihr Abiturzeugnis in Empfang nehmen.

Es sind Momente im Leben der Schülerinnen und Schüler, die sie wohl nie vergessen werden. Das Abitur zu erreichen und somit einen Lebensabschnitt mit Erfolg zu krönen, ist für die Schülerinnen und Schüler des aktuellen Abiturjahrganges nun zur Realität geworden. Seit März dieses Jahres waren sie aufgefordert, ihr Wissen in Form von Klausuren und mündlichen Prüfungen unter Beweis zu stellen. Bis in den Juni hinein mussten sich einige Schüler noch Zusatzprüfungen unterziehen, um am Ende doch noch das begehrte Papier in den Händen zu halten.

Das Abitur bedeutet auch einen Abschluss der dreijährigen Ausbildung an der bbs|me. Zu Beginn der Ausbildung waren die meist von Realschulen kommenden Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel an unser Gymnasium gekommen, sich auf die Anforderungen eines mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Studiums optimal vorzubereiten. Durch Förderkonzepte und gezielte Beratung ab der 11. Klasse konnten die Weichen in den meisten Fällen gestellt werden. Eine Stärke unseres Gymnasiums lag und liegt aber auch darin, den Schülerinnen und Schülern zu helfen den richtigen Weg für ihre berufliche Zukunft zu finden. In einigen Fällen war es deshalb sinnvoll, die Schülerinnen oder Schüler umzuberaten, wodurch die Jahrgangsstärke im Laufe der Jahre abnahm.

Neben Beratung und Schülerhilfe konnten die Schülerinnen und Schüler gleich zu Beginn der 11. Klasse an dem schon traditionell stattfindenden Beginnerseminar, in Neuharlingersiel methodische Grundlagen, vornehmlich im Bereich des „Wissenschaftliches Arbeitens“ kennen lernen. Immer wieder stand in der Ausbildungszeit die Verknüpfung von Theorie und Praxis im Vordergrund. Viele Projekte, Schülerarbeitsgemeinschaften (z. B. „Physik des Fliegens“), Kooperationen mit der Uni Hannover oder Messeauftritte sind hier zu nennen.

Das Berufliche Gymnasium Technik unserer bbs|me leistet einen wesentlichen Beitrag zur Durchlässigkeit und Chancengerechtigkeit im Bildungssystem. Das Berufliche Gymnasium bietet am Ende von Klasse 10 neue Perspektiven – besonders guten Realschülern aus sozial schwachen Familien, die sich oft nicht trauten, ihre Kinder aufs Gymnasium zu schicken. Umso schöner ist es, mit anzusehen, dass die Fähigkeiten dieser Jugendlichen zu dem jetzigen Erfolg geführt haben.

Dass die Schülerinnen und Schüler neben den fachlichen Inhalten auch zu feiern gelernt haben, konnten die Kolleginnen und Kollegen nicht nur beim Abistreich beobachten, bzw. teilweise auch spüren. Den feierlichen Höhepunkt bildete der Abiball. Unter dem Applaus der Familien sowie zahlreichen Lehrerinnen und Lehrern wurden die Abiturzeugnisse dieses Jahr erstmalig im Hotel Wienecke überreicht.

eine außergewöhnliche Leistung

Eine außergewöhnliche Leistung, die es an unserem Gymnasium zuletzt vor sieben Jahren gab, vollbrachte der Schüler Marcel Rimrodt mit einer Gesamtnote von 1,0.

Weitere besondere Leistungen mit einer „1“ vor dem Komma wurden bei der Ehrung besonderes erwähnt. Dies waren in diesem Jahr:

Paul Christoph Philip (1,2), Pauline Dreyer (1,9), Luca Mainitz (1,5), Niklas Teßmann (1,5), Lennard Bloch (1,7).

Die gemittelte Durchschnittsnote aller Schülerinnen und Schüler betrug 2,7.

Den herzlichsten Glückwunsch von unserer Seite und alles Gute für die weitere berufliche Zukunft:

Daniel Auzins, Angelo-Amun Peter, Arne Hildebrand, Aysegül Aykul, Benedikt Braun, Daniel Chanon Schneider, David Ernst, Dominik Heimberg, Fabian Stadler, Franziska Mente, Henrik Melloh, Jakob Klüber, Jan Geschwandtner, Jan Eike Hecht, Jannes Eiteneier, Kamil Muzyka, Lars Knorr, Lauritz Stötzer, Leander Müller, Lennard Hannemann, Lennart Bloch, Leon Kurmeier, Leon March, Leon Sieg, Leon Jefferson Klein, Lisa Thaler, Luca Mainitz, Lucas Bettermann, Lukas Thiemann, Marcel Rimrodt, Marian Skelnik, Martin Ziegler, Maximilian Hauk, Miles Zwick, Nicholas Ottinger, Niklas Teßmann, Ole Graeber, Oliver Noras, Paul Herrmann, Paul Christoph Philipp, Pauline Dreyer, Pia Blanke, Rachid Benmessabih, Remus Frey, Rroki Ndreka, Sheila Koszewski, Tammo Ranft, Tessa Brouwer, Thees Braun, Thorben Schulz, Tobias Poppinga, Wiktor Frey