Der 12. Jahrgang besucht den Bundestag

#bgtgoesberlin

Auf Einladung des hannoveraner Abgeordneten Adis Ahmetovic (SPD) besuchte der 12. Jahrgang unseres Beruflichen Gymnasium die Bundehauptstadt.

Der Besuch im Bundestag wurde mit einer dreitägigen Studienfahrt verbunden, die es in sich hatte.

Bei eisigen Temperaturen wurde nach dem Einchecken eine Wanderung zur nahe gelegenen Siegessäule unternommen, bevor es die frierenden Teilnehmer wieder ins Hotel zog. Aufgewärmt und größtenteils ausgeschlafen wurden wir im Eingang des Paul-Löbe-Hauses kontrolliert und in die Kantine eskortiert, wo wie mit Blick auf den Spreebogen essen konnten. Im Anschluss empfing uns der Abgeordnete und begleitete uns in einen Konferenzraum. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit Fragen zu beliebigen Themen zu stellen. Schnell fokussierte sich das Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Energiepolitik, zu der Adis Ahmetovic gekonnt und zielgerichtet Stellung bezog. Schneller als erwartet war die Fragstunde zum Bedauern der Schülerinnen und Schüler vorbei. Trotz der Tatsache, dass ein Bundestagsabgeordneter einen vollen Terminplan hat, der auch an diesem Tag bis in den späten Abend reichte, freuen wir uns, dass Herr Ahmetovic uns diese Möglichkeit gegeben hat. Das positive Feedback der Schülerinnen und Schüler, zeigt wie wichtig die Nähe zu den Politikern in unserem Land ist. Nach dem Gespräch führte er uns noch zum Plenarsaal, in dem wir einer Plenarsitzung zum Thema „Rettung der Raffinerie in Schwedt“ zuschauen konnten.

Früh morgens am kommenden Tag machte sich ein Teil der Gruppe auf, um beim ZDF-Frühstückfernsehen hinter die Kulissen schauen zu dürfen. Sehr interessiert und voll von den Eindrücken bei einer Live-Sendung dabei sein zu können, war die verkürzte Nacht schnell vergessen.

Der andere Teil der Gruppe besuchte das Technik-Museum in Berlin Kreuzberg, wie es neben dem Model des ersten Computers der Welt Z1 auch jede Menge Flugzeuge, Schiffsmotoren und andere Fortbewegungsmittel zu bestaunen gab.

Wir freuen uns schon auf das nächste Abenteuer mit euch! Es war toll!

Henning Meyer, Ria Corinna Korte, Manuel Kersting

Die BBS-ME als virtuelles 3D-Modell – ein Schülerbeitrag zur Projektarbeit in Informatik

Das Schulgebäude von allen Seiten sehen können? Dafür müsst ihr euch nicht einmal zu Fuß auf den Weg machen. Auch schlechtes Wetter oder Corona halten euch nicht mehr davon ab.

3D-Mesh

Wir (vier Schüler aus dem 12. Jahrgang) haben im Informatikunterricht mit verschiedenen Programmen ein virtuelles 3D-Modell entwickelt. Dieses Mesh – so bezeichnet man in der Computergrafik, ein Netz aus Dreiecken, welches die Oberfläche und Struktur eines Objektes bildet – zeigt euch die BBS-ME nun von allen Seiten. Ihr könnt erkennen, wo welche Gebäudeteile liegen und wie die Umgebung der Schule ist.

Modell virtuell und real

Außerdem ist es möglich, mit VR-Brillen dieses Modell zu erleben und zu umfliegen. Wir planen zusätzlich, den Entwurf mit dem 3D-Drucker unserer Schule auszudrucken. So hat die Schule für zukünftige Infoabende ein Modell zum Anschauen.

Drohnenfotos als Grundlage

Mit Hilfe einer schuleigenen Drohne haben wir etwa 20.000 Fotos erstellt. Daraus entstand am Computer das hier gezeigte Modell der BBS-ME. Die freundliche und zielgerichtete Unterstützung unserer Fachlehrer hat uns die arbeitsintensiven Phasen an diesem Projekt erleichtert. Außerdem konnten wir durch die freie Zeiteinteilung viel kreativer und konzentrierter arbeiten.

Wir freuen uns, dass die Schule uns viele Möglichkeiten bietet, Praxis zu erleben und uns mit der immer größer werdenden digitalen Welt auseinanderzusetzen.

Informationsabend des Beruflichen Gymnasiums Technik der bbs|me findet ausschließlich digital am 26.01.2022 statt

Das Minecraft Projekt „BBS-ME Build“ ist jetzt online!

Ein Schülerbeitrag:

BBS-ME-mc ist ein Projekt, welches im Rahmen des Informatikunterrichts entstand: Ein dreidimensionales Modell der bbs|me Hannover in dem bekannten und beliebten Spiel Minecraft! Mit Hilfe einiger Modifikationen ließ sich das Modell detailliert und maßstabsgetreu umsetzten.

Sie wollen sich das Modell anschauen?

Kein Problem! Dazu benötigen Sie bloß das Programm „CurseForge“ und natürlich einen Minecraft Account. „CurseForge“ kann kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden (Download-Link für CurseForgehttps://download.curseforge.com/).

Sie haben „CursForge“ installiert?

Dann müssen Sie sich bei „CurseForge“ anmelden. Jetzt nur noch den Namen „Winzig97“ eingeben und das Modpaket „BBS-ME Build“ auswählen. (Link zum Modpakethttps://www.curseforge.com/minecraft/modpacks/bbs-me-build) Jetzt noch auf „Install“ drücken und das Modpaket starten. Die Welt ist bereits vorinstalliert und befindet sich im Einzelspieler-Modus.

Nach zwei Jahren endlich wieder ein Wiedersehen mit unseren Ehemaligen

Es kam vielen fast wie eine Ewigkeit vor und die Angst vor einer erneuten Absage war groß. Doch trotz steigender Fallzahlen war es möglich über 200 ehemalige Schüler*innen bei uns in der Schule begrüßen zu dürfen. Bei Getränken und Leckereien vom Grill wurde an die Schulzeit in unserem Gymnasium erinnert. Bereits um 17 Uhr waren zahlreiche Gäste im Haus, die sich mit Hilfe des 13. Jahrganges über eine toll vorbereitete Feier freuen konnten.

Im Laufe des Abends konnten zahlreiche Lehrer*innen und Ehemalige viele Gespräche führen, die im normalen Alltag sicherlich so nicht stattgefunden hätten. Berufliche Erfahrungen aus den Hochschulen, sowie Perspektiven für die Zukunft waren die Hauptgesprächsthemen. Darüber hinaus hatten die Ehemaligen die Möglichkeit ihre alten Schulräume zu besichtigen, welche sich augenscheinlich etwas (zum Positiven) verändert hatten.

Es war ein toller Abend, der hoffentlich auch im kommenden Jahr wieder stattfinden kann.

Schön, dass Ihr da wart

und

bis zum nächsten Mal